•  
  •  

Mein Name ist Franziska Beekman und bin am 02.02.1982 in Visp (VS) geboren. Meine Kindheit verbrachte ich in Staldenried im Wallis. Tiere waren  schon immer ein erfüllend grosser Teil meines Lebens:  Angefangen bei den Schafen meines Grossonkels, dann durfte ich bei den Eringerkühen meines Onkels und meiner Tante mithelfen und im Alter von 10 Jahren durfte ich endlich auch anfangen, Reitunterricht zu nehmen. Nach meiner Schulzeit habe ich die damalige Lehre zur Automechanikerin 2004 erfolgreich abgeschlossen. Meinem Wunsch, dem Meer und den Pferden näher zu sein, erfüllte ich mir in einem Auslandaufenthaltsjahr in Barcelona auf Yeguada Alba. Auf dem schönen Gestüt mit damals 250 Pferden lernte ich soviel wie nie zuvor über das wunderbare Lebewesen Pferd, ich durfte beim harmonischen Beritt nach Klaus Ferdinand Hempfling mithelfen und natürlich alles, was rundherum passiert: Pferdepflege, Spazierengehen, Longieren.... 2008/2009 durfte ich noch einige weitere Monate dort verbringen. 2013 habe ich beschlossen, mein Wissen rund um den Huf zu intensivieren und die Ausbildung zur Huforthopädin nach DHG e.V. zu starten. . Im März 2015 schloss ich die Ausbildung mit einer erfolgreichen Prüfung ab.

Im Bereich "Pferd" bin ich stets bemüht, mein Wissen zu erweitern. Natürlich auch im meinem "Spezialgebiet Huf". Zweimal im Jahr besuche ich die Fortbildungswochenenden in Theorie und Praxis bei der DHG e.V. in Deutschland.

Seit 2017 ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass jeder, der gewerbliche Hufpflege betreibt, über eine Bewilligung verfügen muss. Ich habe mein Gesuch im Oktober 2016 eingereicht und nach mehrmaligen Nachfragen habe ich dann im November 2017 die provisorische Bewilligung für ein Jahr erhalten, mit der Auflage, die Schweizerische Gesetzgebung über Tierarzneimittel, Tierseuche und das Tierschutz nachzuholen, weil bei meiner Ausbildungstätte der Deutschen Huforthopädischen Gesellschaft nur die Deutsche Gesetzgebung darüber unterrichtet wird und diese Schule noch nicht in der Schweiz eingetragen ist. Im April 2018 habe ich dieses Modul bei der Hufschule Zanger nachholen dürfen und nahtlos an meine provisorische auch die unbefristete Bewilligung BE-HKP-012663-02 erhalten.



image-144153-f5880df23bd6a4fffff80cda426365.jpg
Mit Fulano in Barcelona